Aufrufe
vor 8 Monaten

BIKE&Co - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 02/2018

  • Text
  • Steps
  • Rad
  • Magazin
  • Tipps
  • Bike
  • Vinschgau
  • Reise
  • Bike
  • Elektrorad
  • Marketing
  • Bico
  • Zweirad
  • Shimano
  • Fahrrad
  • Falter
  • Sicherheit
  • Sorgen
  • Morrison
  • Akku
Test & Technik: Mit Sicherheit unterwegs Bikes für alle Fälle Rundum gut ausgestattet Shimano Steps Reise & Story: Indien hautnah Cortina d´Ampezzo Vinschgau Burning Man News Bücher Elektrobikes

auf einem Bein

auf einem Bein balancierst. Das gilt vor allem dann, wenn du viel Gepäck aufgeladen hast und dein E-Bike einen Diamantrahmen hat. Eine verkürzte Sattelnase hilft hier weiter. Aber das ist noch nicht alles: Das hintere Ende des Sattels steigt leicht an, so rutscht du während der Fahrt nicht nach hinten. Ein stabiler Griff an der Rückseite macht es dir außerdem leichter, das schwere E-Bike durch die Gegend zu wuchten. Ansonsten ist der Sattel auf Vortrieb und absolute Kontrolle beim Beschleunigen getrimmt. Ergon SM E-Mountain Sport Auch der E-Bike-Sattel von Ergon SM E-Mountain Sport ist am Heck weit hinaufgezogen. Für einen Mountainbike-Sattel ist er recht weich gepolstert. Er soll so die Sitz-Passagen, die auf einem E-Mountainbike gerne etwas länger ausfallen, bequemer machen. Um möglichst viel Bewegungsfreiheit zu gewähren, ist die Sitzfläche schmal und flach. SQlab E-Bike Sättel Auch SQlab hat seine E-Bike-Sättel auf Geschwindigkeit ausgelegt. Du bekommst sie in verschiedenen Breiten, es gibt also für jede Anatomie das passende Modell. Auch beim SQlab 60x E-MTB-Sattel steigt das Heck an, die Nase dagegen ist kurz und breit – optimal für E-Mountainbikes. E-Bike Helme: Perfekter Schutz für deinen Kopf Warum solltest du als E-Biker nicht einfach einen ganz normalen Helm tragen? Ganz einfach: Mit einem E-Bike bist du wahrscheinlich deutlich schneller unterwegs als nur mit Muskelkraft. Daher wirken bei einem Sturz noch stärkere Kräfte auf deinen Kopf. Die höhere Geschwindigkeit steigert das Unfallpotential außerdem enorm. Gerade bei den ersten Versuchen auf dem E-Bike unterschätzen die Fahrer gerne die eigene Geschwindigkeit und den verlängerten Bremsweg. Wenn dann noch unaufmerksame Autofahrer unterwegs sind, die nicht damit rechnen, dass ein Fahrrad so schnell sein kann, sind Unfälle leider keine Seltenheit. E-Bike-Helme halten daher eben noch ein bisschen mehr aus als andere Fahrradhelme. Für normale E-Bikes gibt es in Deutschland übrigens keine ausdrückliche Helmpflicht, die Versicherungen behalten sich allerdings Leistungsminderungen vor, wenn ein Pedelecfahrer ohne geeigneten Helm verunglückt. Für die schnelleren S-Pedelecs gilt eine Helmpflicht! ABUS Pedelec-Helme Allen voran geht ABUS mit gleich drei verschiedenen Helmen speziell für E-Biker an den Start. Die Helme Pedelec 1.1, 2.0 und 2.0 Ace erfüllen sämtliche Sicherheitsanforderungen, denen sich ein Radfahrer im dichten Stadtverkehr stellen muss. Optisch und in ihrer Konstruktion orientieren sich die Pedelec-Helme an Urban Helmen. Sie decken einen möglichst großen Teil des Schädels ab, aber ohne das Gesichtsfeld einzuschränken. Möglichst leichte, aber perfekt stoßabsorbierende Materialien und eine optimale Passform machen die ABUS-Helme zu unauffälligen Begleitern im Alltag. Bei vielen Fahrern ersetzt das E-Bike ein Auto, daher möchten sie unabhängig vom Wetter aufs Fahrrad steigen können. Die Pedelec-Helme bieten jede Menge Komfort, sie verfügen über Lüftungssysteme, die helfen, im Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren. Integrierte Regenhüllen schützen vor Wetterkapriolen, ein breites Rundum-Rücklicht macht den Pedaleur sichtbar. Mückenschwärme oder Schneegestöber werden dank des austauschbaren Visiers effektiv von den Augen ferngehalten. Für Pedelecs oder S-Pedelecs: Der Uvex City 9 Der neue Uvex City 9 Helm für E-Bikes und S-Pedelecs erfüllt nicht nur die Norm für Fahrradhelme, auch die strenge Verordnung für S-Pedelec-Helme wird erfüllt. Dabei fühlen sich die Helme aber an wie ganz normale Fahrradhelme. Mit nur 440 Gramm Gewicht sind sie leicht und das Belüftungssystem sorgt für angenehmen Luftaustausch. Die Luftzufuhr kannst du über Schieber am Hinterkopf auf deine persönlichen Bedürfnisse einstellen. Mit einem Stellrad und verstellbaren Gurten kannst du den Helm an deinen Kopf anpassen. Reflektoren erhöhen deine Sichtbarkeit bei schlechtem Wetter oder im Dunkeln. Der Helm deckt große Teile des Schädels ab, die neuartige Materialkonstruktion verteilt einwirkende Stöße effizient über die gesamte Oberfläche. Cratoni Smartride Cratoni setzt mit dem neuen Smartride Helm voll auf Konnektivität für Pedelec-Fahrer. An dem Konzept eines smarten Helms haben sich schon einige Hersteller versucht, aber kaum einer hat es dabei so gut umgesetzt wie Cratoni. Denn beim Smartride ist wirklich alles dabei: eingebaute Beleuchtung und Blinker, Bluetooth Lautsprecher, Walki-Talkie-Funktion, ein G-Sensor zur Crash-Erkennung mit integriertem Notfallkontakt, Cratoni App mit Musik-Player, Fitness- und Streckendaten, Blinkersteuerung et cetera sowie sowie der dazu passenden Fernbedienung für den Lenker. Neben all diesen Features ist der Smartride auch ein richtig sicherer Helm. Die Pedelec-Norm NTA-8776 wird mit der Inmold-Konstruktion erfüllt, dazu kommen neun Ventilationsöffnungen, eine Gurtbandführung für einfaches Aufsetzen und ein abnehmbares Visier. Text: Sabine Rist Bilder: Hersteller, Bike & Co, Bike Exchange 080 SERVICE

Cratoni Smartride SQlab 60x Beim SQlab 60x E-MTB-Sattel gibt es verschiedene Sattelbreiten. Während das Heck erhöht ist, kommt die Nase kurz und breit daher. Smarter, sicherer, komfortabler Helm mit vielen technischen Features, guter Belüftung, abnehmbarem Visier, Beleuchtung und Blinker, et cetera.. ABUS Pedelec-Helme Die Abus Helme Pedelec 1.1, 2.0 und 2.0 Ace im Urbanstyle erfüllen sämtliche Sicherheitsanforderungen. Außerdem bieten sie Lüftungssysteme, integrierte Regenhüllen, Rundum-Rücklicht, austauschbares Visier, et cetera. < Vaude E-Bracket < Zu den bewährten Funktionen des E-Bracket gesellt sich ein gefüttertes Fach für Akku und Ladekabel und ein Fach für das Display am Bauchgurt. Ortlieb E-Mate Die E-Mate wird mit Klips am Gepäckträger befestigt und bietet eine gepolsterte Innentasche für den Akku und ein Innenfach für das Display. < Selle Royal eZone Mit der kurzen Nase wird das Aufund Absteigen erleichtert. Hinten ist der Sattel erhöht, um nicht nach hinten zu rutschen. Der stabile Griff hilft beim Transport. 081

Web Kiosk Velototal

modern mobil - Magazin für moderne Mobilität - Ausgabe 01/2019
Der VeloTOTAL - Winterhandschuh-Berater für den Radfahrer
Der VeloTOTAL - Sommerhandschuh-Berater für den Radfahrer
BIKE&Co - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 02/2018
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 01/2018
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 02/2017
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 01/2017
Bikeshops.de - Concept 2.0
Katalog MountainBikeHolidays

© 2019 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg