Aufrufe
vor 1 Jahr

Freilauf - Magazin für Fahrradkultur - Ausgabe 2019

  • Text
  • Agnelli
  • Centurion
  • Renner
  • Petruccillo
  • Lampreave
  • Harrison
  • Baer
  • Fahrradkultur
  • Kulturmagazin
  • Freilauf
  • Erfolg
  • Schokolade
  • Radfahren
  • Kunze
  • Kunst
  • Zeit
  • Wolfgang
  • Renner
  • Fahrrad
  • Kilometer
So beginne ich meinen Arbeitstag, denn ich habe mir mit meiner Arbeit einen Traum erfüllen dürfen. „freilauf“ zu produzieren ist, wie ein Abenteuer zu erleben. Jeder Tag, an dem wir an diesem Magazin gearbeitet haben, war für eine Überraschung gut. Die Print-Ausgabe ist ab sofort unter https://www.freilauf-magazin.de/magazin/ausgabe-2019-bestellen/ zu bestellen!

„Alles ist

„Alles ist Kopfsache“ schneller gewesen. Einfach weil ich auf dem Großteil der Strecke Gegenwind hatte. Zum Vergleich: Es gab in Patagonien Tage, an denen hatte ich Gegenwind und einen Schnitt von 10 km/h. An einem ganzen Tag habe ich nicht mehr als 150 Kilometer geschafft. Und es gab Tage, an denen hatte ich Rückenwind. Da bin ich allein am Vormittag 300 km gefahren, bei einem Schnitt von 45 km/h. Anstrengender waren die Tage mit Gegenwind und 150 Kilometern. Das Härteste für mich aber war Peru. Das liegt daran, dass bei solchen Distanzen der Körper sowieso schon am Limit ist und letztendlich alles Kopfsache ist. Ich hatte zwar auch in Texas und in Patagonien stärkeren Wind, doch da besaß ich die Hoffnung, dass der Wind dreht. In Peru war klar: Der Wind dreht nicht. Zudem ist die Straße extrem langweilig und führt durch eine Wüste, die sich nicht verändert. Vor mir lagen 3000 Kilometer bei denen ich wusste, es wird nicht besser. Der Wind weht jeden Tag mit 30 bis 50 km/h direkt von vorne. Sich da jeden Tag aufs Neue zu motivieren, das ist extrem schwierig. Auch unvergessliche Naturerlebnisse und einmalige Momente hält der Extremradler in seinem Tagebuch fest: Bekanntschaften mit Grizzlybären, Elchen und Skorpionen. Dass er sein Essen an Bäumen befestigte, um die Bären von seinem Zelt fernzuhalten. Die absolute Wildnis und die traumhaften Landschaften Kanadas, gekrönt von der sensationellen Nacht am Yukon, in der Polarlichter wie magische grüne Geister über ihm tanzen. Den Sternenhimmel und die unberührte Natur auf dem Andenpass in 4500 Metern Höhe an der Grenze zwischen Chile und Argentinien. Die guten Erfahrungen mit den Menschen, die ihm auf seiner Reise begegneten, ihn zum Essen und manchmal auch zum Übernachten einluden oder ihm bei Pannen weiterhalfen. Startpunkt der Extremtour über 23.000 Kilometer und 200.000 Höhenmeter waren die Ölfelder von Prudhoe Bay, der nördlichsten Stadt Alaskas am arktischen Ozean. Dort, wo Amerika beginnt. Als Startzeitpunkt wählte Jonas Deichmann Ende August das einzig mögliche Zeitfenster, um den amerikanischen Kontinent von Nord nach Süd zu durchqueren, ohne 086

087

Web Kiosk Velototal

modern mobil - Magazin für moderne Mobilität - Ausgabe 02/2019
modern mobil - Magazin für moderne Mobilität - Ausgabe 01/2019
Freilauf - Magazin für Fahrradkultur - Ausgabe 2019
FREILAUF - Magazin für Fahrradkultur
Kaufberatung Cyclocross & Gravelbike
Der VeloTOTAL - Winterhandschuh-Berater für den Radfahrer 2019/2020
VeloTOTAL - Sommerhandschuh-Berater 2020
BIKE&Co - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 02/2018
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 01/2018
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 02/2017
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 01/2017
Bikeshops.de - Concept 2.0
Uebler Kupplungsträger i21 - Technische Daten
"Sicher unterwegs mit dem Transport- und Lastenfahrrad" - DGUV Information 208-055

© 2019 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg