Aufrufe
vor 11 Monaten

GRAVELFUN 2021 - Magazin rund ums Gravelbike

  • Text
  • Salsa
  • Fuji
  • Kellys
  • Poison
  • Breezer
  • 8bar
  • Recht
  • Touren
  • Produkte
  • Pordoi
  • Fitness
  • Technik
  • Fahrtraining
  • Wwwvelototalde
  • Gravelfun
  • Reifen
  • Gravelbikes
  • Urwahn
  • Gravel
  • Shimano
++Bikepacking ++ Trainingstipps ++ Gravelbikes im Test

TOUT TERRAIN X.OVER

TOUT TERRAIN X.OVER SCRAMBLER XPLORE GT II 275 028 MEHR UNTER TOUT-TERRAIN.DE

Das Tout Terrain richtet sich an Vielfahrer oder Abenteuerlustige, die ähnlich wie beim Salsa Fargo eine „eierlegende Wollmilchsau“ unter den Gravelrädern suchen. Als Spezialist für individuelle Räder hat sich die feine Manufaktur aus Gundelfingen auch den Gravelsektor vorgenommen. Herausgekommen ist das X.Over, ein Rad, das sich jeder nach Bedarf zusammenstellen kann. Zu finden sind daran seltene Highlights, wie ein Pinion Getriebe mit 12 Gängen an Rennradhebeln, Lenkanschläge, eine Stromquelle für Handys über den Cinq Plug mit Shutter Nabendynamo oder ein wartungsarmer Riemenantrieb. Der Hersteller verspricht Agilität, Verlässlichkeit, Flexibilität und Einzigartigkeit. Und wie wir das von Tout Terrain kennen, das Versprechen wird gehalten. Durch die kleineren Laufräder sind sehr breite Reifen möglich, was den Komfort und die Wendigkeit erhöht. Die verbauten Komponenten, wie das Pinion Getriebe oder die TRP Bremsen, sind einfach unverwüstlich und für lange Reisen ideal. Es gibt auch nur eine handvoll erlesener Hersteller, die Räder auf Basis einer Getriebeschaltung aufbauen. Das macht das Rad nahezu einzigartig und entfernt sich weit vom Mainstream. Aber was kann das Rad am Ende. Wer ein Reiserad sucht, das auch im Alltag bestehen soll, der profitiert vom Konzept des Scramblers, weil es neben einer ausgereiften Ausstattung zum Reiserad auch ein schnelles Spaßmobil für Pendler sein kann. Egal ob mit vollen Packtaschen, leichten Bikepacking-Taschen für das Wochenende, am Rahmen oder mit Rucksack in die Arbeit. Es ist ohne Gepäck noch relativ leicht und trotzdem robust genug für die Reise ans andere Ende der Welt. Was ebenfalls heraussticht, ist der Cambium von Brooks, der nicht unbedingt zu den günstigen Sätteln zählt, aber für uns die Referenz bei Reisesätteln ist. FAZIT: Wer ein Rad für die lang ersehnte Reise sucht, das er aber auch gerne für die alltäglichen Erledigungen oder kurze Offroadtouren verwenden will, der ist mit dem Scrambler GT II gut beraten. Alles, was er dazu noch braucht, sind lange Schutzbleche und Licht, dann kanns auch schon los gehen. TECHNIK Preis: Ab 3.879,- Euro Gewicht: 13,6 kg (Gr. M mit Pedalen) Rahmengrößen: M, L und XL Rahmen: CroMoly (Stahl) Gabel: Stahl Lenker: ToutTerrain Blacklabel Longhorn Sattel: Brooks Cambium C15 Kurbel: Pinion Schaltgruppe: Pinion Cinq Shift:R Road mit C1.12 12-Gang Carbon Drive Riemenantrieb Bremsen: RP Hylex Post Mount mit 180/160mm Disc Laufräder: DTSWISS G 540 27,5“ Reifen: WTB Venture 47 x 650b Sonstiges: Viele Ösen zur Befestigung von Taschen, Ergo-Stop Lenkanschlag, Cinq Plug5 Plus 029

Web Kiosk Velototal

© 2022 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg