Aufrufe
vor 11 Monaten

GRAVELFUN 2021 - Magazin rund ums Gravelbike

  • Text
  • Salsa
  • Fuji
  • Kellys
  • Poison
  • Breezer
  • 8bar
  • Recht
  • Touren
  • Produkte
  • Pordoi
  • Fitness
  • Technik
  • Fahrtraining
  • Wwwvelototalde
  • Gravelfun
  • Reifen
  • Gravelbikes
  • Urwahn
  • Gravel
  • Shimano
++Bikepacking ++ Trainingstipps ++ Gravelbikes im Test

Bild: Messingschlager

Bild: Messingschlager der Lieferketten und damit wieder eine gewohnte Verfügbarkeit der Produkte dürfte damit wohl erst ab der Saison 2023 erfolgen. WEITERE PREISERHÖHUNGEN SIND NICHT AUSGESCHLOSSEN Bis dahin werden sich aller Voraussicht die Preise den immensen Lieferschwierigkeiten anpassen. So haben sich seit Beginn der Pandemie 2019 die Preise beispielsweise für Fahrradreifen um durchschnittlich 15 Prozent verteuert. Auch die Preise für Fahrräder sind im Durchschnitt um 15 Prozent gestiegen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Auch für die kommenden Monaten wird es Preissteigerungen geben. Ein Beispiel nennt der ZIV. So wurden im vergangenen Jahr im Durchschnitt in Deutschland 1.279 Euro für ein neues Fahrrad oder eBike ausgegeben. Und dieser Wert hat sich in den letzten Jahren mehr als verdoppelt. Aktuell kündigen Zulieferer weitere Preiserhöhungen von Komponenten an. Und die werden mit Zeitverzug an den Handel weitergegeben werden. Auch die technischen Innovationen werden dazu beitragen, dass die Preise steigen beziehungsweise auf hohem Niveau bleiben. Hinzu kommt, dass VerbraucherInnen immer anspruchsvoller werden und hochwertige Materialien wie auch nachhaltige Produktionsmethoden erwarten. 054

DER ERSTE PLASTIKFREIE FAHRRADREINIGER DER WELT

Web Kiosk Velototal

© 2022 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg