Aufrufe
vor 11 Monaten

GRAVELFUN 2021 - Magazin rund ums Gravelbike

  • Text
  • Salsa
  • Fuji
  • Kellys
  • Poison
  • Breezer
  • 8bar
  • Recht
  • Touren
  • Produkte
  • Pordoi
  • Fitness
  • Technik
  • Fahrtraining
  • Wwwvelototalde
  • Gravelfun
  • Reifen
  • Gravelbikes
  • Urwahn
  • Gravel
  • Shimano
++Bikepacking ++ Trainingstipps ++ Gravelbikes im Test

FAHRTECHNIK GRAVELBIKEN

FAHRTECHNIK GRAVELBIKEN IM GELÄNDE Mit dem Gravelbike hat man das ideale Spaßgerät für abwechslungsreiches Radfahren in der Natur, jedoch ist es eine Sportart mit ernsthaften Konsequenzen bei Fahrfehlern! Die Allround-Gene der Gravelbikes lassen viele bisherige Straßen-Fans auf Wald- und Wiesenwege fahren, also gilt : Das Optimieren der Fahrtechnik auf dem Geländefahrrad ist eine Grundvoraussetzung für mehr Sicherheit und Spaß! Trotz der Stollenreifen hat der sportliche Stil auf dem Gravelbike ein anderes Fahr-Feeling als auf dem MTB zur Folge. Fahrtechnik-Trainer Marc Brodesser aus dem Hochsauerland zeigt Euch im folgenden Beispiele und Übungen für Euer spielerisches Üben. Text: Marc Brodesser GRUNDPOSITION - ENTSPANNT UND REAKTIONSBEREIT ODER AKTIVIERT UND VORGESPANNT Zentrale Position – entspannte und vorgespannte Haltung Das sichere Stehen auf beiden Füßen hilft uns enorm für eine zentrale Haltung auf dem Bike, weil alte Gewohnheiten die Arme häufig zu sehr belastet lassen, mit zuviel Druck auf den Lenker. Optimalerweise haben wir unser Körpergewicht voll auf unseren Beinen, den Lenker halten wir locker in der Hand (wie ein Eiswaffelhörnchen, das wir nicht zerdrücken wollen). Wir bleiben stets in einer zentralen Position über dem Tretlager je nach Gefälle und Bodenverhältnissen bewegt sich das Gravelbike unter uns (Beispiel Steilstellen oder Treppen als Übung vor der Haustür). Hinweis: Für ein kraftsparendes Fahren geht man nur bei Bedarf in eine tiefere Haltung, häufig stehen Biker/innen permanent in einer Hocke, was Verkrampfungen und müde Beine verursacht. BREMS-TIPPS FÜR MEHR SICHERHEIT UND FLOW Die bissig zupackenden Scheibenbremsen an modernen Gravelbikes sind für Viele gewöhnungsbedürftig – beispielsweise wird aus Angst vor Überschlägen die Vorderradbremse häufig zu wenig genutzt. Typische Diagnosen beim Bremsen sind ein zu sehr hinterradlastiges Bremsen und das Stotterbremsen ohne gefühlvolles Dosieren. Mit 056

Übung und Umstellungen kann man im Trail blockierte Räder vermeiden und mit sicherem Gefühl in technische Passagen rollen! beendet ist. Hinweis: Mit Fingerspitzengefühl bremsen und nicht ruckartig oder stotternd. Blockierte, rutschende Räder vermeiden! Bilder: Rock my Trail, Kellys Zielbremsung auf Schotter & Bremsgefühl entwickeln als Übungsvarianten: Auf den Zielpunkt zufahren und dann dosiert mit beiden Bremsen das Bike zum Stand bringen. Gleichzeitig zum Bremsvorgang, bewegt man den Körper dynamisch nach unten, bei sehr abruptem Stillstand leicht hinter den Sattel - die Ellenbogen zeigen dabei weiter nach außen. Diese Stellung halten bis der Bremsvorgang Vorderbremse kennen- und lieben lernen: Trockenübung neben dem Gravelbike gehend: Die Vorderradbremse erst voll ziehen, dabei das Heck hochkommen lassen und dann bei dosiertem Schleifen der Bremse vorangehen – das Hinterrad bleibt dann ohne Ruckeln in der Luft (alternativ anfangs das Hinterrad am Boden lassen, beim Schleifen lassen der vorderen Bremse). 057

Web Kiosk Velototal

© 2022 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg