Aufrufe
vor 2 Wochen

Lookbook DEW21 E — BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO

  • Text
  • Conrad
  • Heim
  • Sierau
  • Bernhardlange
  • Energie
  • Mobilitaet
  • Planb
  • Bike
  • Paullange
  • Festival
  • Dortmund
  • Shimano
  • April
  • Heike
  • Ullrich
  • Christian
  • Bernhard
  • Bikes
  • Stadt
Lassen Sie sich anstecken und besuchen Sie das E-Bike Festival in Dortmund. Werfen Sie einen Blick ins Programm!

Heike Heim Christian

Heike Heim Christian Stephan Bernhard Lange Ein groSSes Team „steckt an"! E-Bikes, da sind sich weltweit alle Experten einig, ist die Mobilität der Zukunft. Die Branche boomt, präsentiert Jahr für Jahr neue Verkaufsrekorde, während die E-Mobilität im Automobilbereich noch in den Kinderschuhen steckt. Mit der Premiere des DEW21 E – BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO im Jahr 2016 betraten alle Beteiligten Neuland. Auf Anhieb entwickelte sich das Format zum größten E-Bike Event Europas, nur ein Jahr später kam ein vielbeachtetes Symposium mit hochkarätigen Gesprächspartnern dazu. Vor der vierten Auflage vom 5. bis 7. April 2019 wagen wir gleichzeitig einen Rückblick auf die Anfänge und schauen nach vorn mit Ullrich Sierau (Oberbürgermeister der Stadt Dortmund), Heike Heim (Vorsitzende der Geschäftsführung DEW21), Bernhard Lange (Geschäftsführender Gesellschafter Paul Lange & Co KG, Shimano) und Christian Stephan (Geschäftsführer PLAN B event company und Projektleiter des Festivals). Was bringt eigentlich die Zukunft? ––––––––––––––––– 1. Ein Festival rund um die E-Mobilität war 2016 ja noch völliges Neuland. Dortmund galt quasi Vorreiter eines neuen Event-Formats. Warum haben Sie im Jahr 2016 eigentlich mitgemacht, was war Ihre Intention? ––––––––––––––––– Ullrich Sierau: Das Konzept des Festivals war überzeugend. Es vereint Verbraucher-Information mit Informationen über eine nachhaltige und Ressourcen schonende Fortbewegung. Das passt bestens in eine Stadt wie Dortmund, die schon im Jahr 2014 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet worden ist. Das E – BIKE Festival ist eine Facette im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Und – wie die Besucherzahlen zeigen – trifft das Festival den Nerv der Zeit. Heike Heim: Gerade für die Innenstadt ist das elektrisch betriebene Fahrrad ein ideales Verkehrsmittel: umweltschonend und platzsparend. Mit dem E – BIKE Festival wollten wir von Beginn an für den Einstieg in die Elektromobilität begeistern. Und da gibt es wirklich viel Potenzial: Heute liegen rund 50 Prozent der PKW- Fahrten bei unter 5 km, rechnet der Zweirad-Industrie-Verband vor. Bernhard Lange: Die Idee, ein spezielles E – BIKE Festival zu entwickeln, entstand schon deutlich früher, anfangs in informellen Gesprächen zwischen uns und Christian Stephan. Daher waren wir gewissermaßen als Partner der ersten Stunde in die Planung und Kreation eines solchen Festivals eingebunden. Dass wir dann bei der tatsächlichen Premiere im Jahr 2016 – und seitdem in jedem Jahr – in Dortmund als Presenting-Partner an vorderster Front vor Ort Flagge gezeigt haben, versteht sich daher von selbst. Auch heute stehen wir zu 100 Prozent hinter dem Veranstaltungskonzept eines E – BIKE Festival und hinter Dortmund als Veranstaltungsort. Christian Stephan: Als das E-Bike zum ersten Mal Thema in der Fahrradindustrie wurde, haben wir bei PLAN B angefangen, uns intensiv damit zu beschäftigen und in zahlreichen Gesprächen mit Herstellern und Radmarken sehr schnell erkannt, dass es Zeit für eine eigene große E-Bike Veranstaltung ist. Das E – BIKE Festival Dortmund war 2016 das erste Großevent seiner Art und ist mittlerweile zu einer Leuchtturm-Veranstaltung nicht nur in der Fahrradszene geworden, sondern zu einem wichtigen Teil der E-Mobilität in Deutschland. Darauf sind wir sehr stolz und bedanken uns bei unseren Partnern und Ausstellern. ––––––––––––––––– 2. Blicken wir in die Zukunft, sagen wir mal ins Jahr 2025. Wo steht da die E-Mobilität und welche Rolle spielt das E-Bike in puncto Klimaschutz? ––––––––––––––––– Ullrich Sierau: E-Mobilität wird unter dem Gesichtspunkt der Nach-haltigkeit eine bedeutende Rolle spielen. Wichtig ist dabei auch, dass die Autoindustrie aus den Fehlern und Versäumnissen der Vergangenheit lernt und den Verbrauchern Fahrzeuge mit ausreichenden Reichweiten anbietet. Die Verbesserung der Infrastruktur ist zudem eine Daueraufgabe. Das E-Bike selbst wird vor allem in Metropolregionen für Pendler eine lohnenswerte Alternative

Ullrich Sierau Seit 2016 hat Dortmund ein eigenes Festival für das elektrische Zweirad. Aber nicht irgendein Event, sondern das größte Europas. –––––––––––––––––––––––––––––––––––––– Since 2016 the German city of Dortmund has organised an annual e-bike festival which has grown quickly to become the biggest event of its kind in Europe. a big team "electrifies" Dortmund Today experts worldwide agree that e-bikes are the mobility solution of the future. The industry is booming, presenting new sales records year after year, while e-mobility in the automotive sector is still in its infancy. With the premiere of the DEW21 E - BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO in 2016 the industry entered a new era. The format immediately developed into the largest e-bike event in Europe, and just one year later a much-publicised symposium with top-level experts was added. Ahead of the fourth edition, taking place from 5 to 7 April 2019, we reflect on the beginnings of the event and look forward with Ullrich Sierau (lord mayor of the city of Dortmund), Heike Heim (chairwoman of DEW21), Bernhard Lange (managing partner at Paul Lange & Co KG, Shimano) and Christian Stephan (managing director of the PLAN B event company and project manager of the festival). What does the future hold? ––––––––––––––––– 1. Back in 2016 it was a revolutionary idea to hold a festival all about e-mobility. Dortmund was considered a pioneer of what was a totally new event format. Why did you participate in 2016, what did you hope to achieve? ––––––––––––––––– Ullrich Sierau: The festival concept convinced us. It appeals to consumers and provides them with information on sustainable and resource-saving mobility options. That is perfect for a city like Dortmund, which received the German Sustainability Award in 2014. The E – BIKE Festival is part of our sustainability strategy. And – as the visitor numbers show – the festival has really captured the public’s attention. Heike Heim: Especially for inner city areas, e-bikes are the perfect means of transport – they are environmentally friendly and take up very little space. Right from the start, we wanted to use the E – BIKE Festival to encourage people to make the switch to electromobility. We know that there is a lot of potential out there: around 50% of all car journeys today are shorter than 5km according to the “Zweirad-Industrie-Verband”, a German association promoting the use of bicycles. Bernhard Lange: "The idea of developing a special E – BIKE Festival came much earlier, initially in informal talks between us and Christian Stephan. That's why we were involved in the planning and creation of such a festival as partners from the very beginning. It goes without saying, therefore, that at the actual premiere in 2016 – and every year since then – we have been at the forefront of things in Dortmund flying the flag as a presenting partner. Today we are still 100 percent behind the concept of an E – BIKE Festival and behind Dortmund as an event location. Christian Stephan: When e-bikes first became a topic in the bicycle industry, we at PLAN B started to look very closely as this area and quickly realised in numerous discussions with manufacturers and bicycle brands that it was time for our own big e-bike event. The E – BIKE Festival Dortmund was the first major event of its kind in 2016 and has today not only become a flagship event in the bicycle scene but also an important e-mobility event in Germany. We are very proud of this and would like to thank our partners and exhibitors. ––––––––––––––––– 2. Let's look to the future, say 2025. Where do you see e-mobility and what role will e-bikes play in climate protection? ––––––––––––––––– Ullrich Sierau: E-mobility will play an important role in terms of sustainability. It is also important that the car industry learns from the mistakes of the past and offers consumers vehicles with sufficient range. Improving the infrastructure is also an ongoing task. The e-bike itself will be a worthwhile alternative to a car or train, especially for commuters in metropolitan regions. Routes such as the Ruhr RS 1 express cycle route in the Ruhr region of Germany will support this development. Stories 9

Web Kiosk Velototal

modern mobil - Magazin für moderne Mobilität - Ausgabe 01/2019
Der VeloTOTAL - Winterhandschuh-Berater für den Radfahrer
Der VeloTOTAL - Sommerhandschuh-Berater für den Radfahrer
BIKE&Co - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 02/2018
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 01/2018
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 02/2017
BIKE&CO - Das Magazin für Spaß und Freude am Radfahren - Ausgabe 01/2017
Bikeshops.de - Concept 2.0
Katalog MountainBikeHolidays
Lookbook DEW21 E — BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO

© 2019 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg