Aufrufe
vor 1 Jahr

#schoolbikers - Magazin für schulisches Radfahren — Ausgabe 1/2020

  • Text
  • Hebie
  • Haberland
  • Proxelements
  • Sportbundreisen
  • Lazer
  • Continental
  • Greens
  • Ergotec
  • Gonso
  • Connex
  • Lehrer
  • Lehrerinnen
  • Kindern
  • Aktionfahrrad
  • Eltern
  • Fahrrad
  • Schule
  • Schulen
  • Radfahren
  • Kinder
Die AKTIONfahrRAD leistet einen tollen Beitrag zur Verkehrssicherheit, indem sie das Radfahren an Schulen für alle Schülerinnen und Schüler erfahrbar macht. Das gibt Sicherheit, Selbstvertrauen und ist ein Beitrag zur Integration. Und vor allem macht die AKTIONfahrRAD einfach Lust auf Radeln. Ihnen allen viel Spaß bei der Lektüre & bleiben Sie gesund. (Auszug aus dem Gruwort des Schirmherrn Cem Özdemir) gesund.

RADFAHREN UND CORONA

RADFAHREN UND CORONA Homeschooling bestimmte den Alltag von Lehrkräften und Schülern vor den Sommerferien. An Sportunterricht war nicht zu denken und auch die Sportvereine öffneten sich erst kurz vor den Sommerferien wieder für Kinder und Jugendliche. Auf der Suche nach Bewegung entdeckten viele Familien und Kinder das Fahrrad neu. Für den schulischen Alltag bietet das eine große Chance. Nie war die Zeit besser, ein schulisches Fahrradprogramm auf den Weg zu bringen. Viele Köpfe sind nun offen für das Thema. AKTIONfahrRAD hilft mit den nötigen Ideen und erklärt, was bei Radausflügen und –angeboten zu beachten ist. Text: Achim Schmidt Immer: Kommunikation in Schulmedien und externen Medien über Fortschritte V Startschuss: Fahrradfreundliche Schule Einrichtung eine Projektgruppe Fahrrad bestehend aus LuL und Su, ggf. auch interessierten Eltern Erstellung einer spezifischen Ideenliste für die betreffende Schule Erstellung Schulprogramm „Fahrrad“ Ideen mit Prioritäten, Zeitfenstern und Zuständigkeiten versehen V Beginn der Umsetzungsphase Projektideen für eine Fahrradfreundliche Schule • Fahrradfortbildung für LuL • Fahrten zu außerschulischen Lernorten • Wandertag mit dem Rad • Klassenfahrt mit dem Rad • Fahrrad AG • Spendenradfahren • Fahrradwerkstatt • Fahrradthemen in fast allen Fächern anbieten • Projektwoche Fahrrad/Mobilität • Verbesserung der Abstellanlagen • Radverkehrspläne für die Schule erstellen • Kooperation mit Partnern (Fahrradgeschäft, Radvereine, Krankenkassen, Sparkassen, ADFC, ADAC, Verkehrsverbünde, Förderverein, etc.) Hygienekonzept Fahrradunterricht Seit den Sommerferien findet der Sportunterricht an vielen Schulen nur noch draußen statt. Das ist in aller Regel problemlos möglich und senkt das Infektionsrisiko erheblich. Radfahren findet grundsätzlich draußen statt und bei Einhaltung von bestimmten Regeln, ist das Infektionsrisiko äußert gering. Abstand halten Beim Radfahren geht die größte Infektionsgefahr wie im normalen Alltag auch von einer direkten Tröpfcheninfektion aus. Dabei gerät der zu Infizierende in den Sprühnebel eines niesenden, spuckenden oder hustenden Menschen. Je näher dabei der Abstand zwischen den beiden Menschen ist, desto größer ist die Infektionsgefahr. Die sich daraus ergebende Konsequenz des Mindestabstands ist beim Radfahren einfach einzuhalten, da das Fahrrad einen Distanzkorridor mit sich bringt. Zu Fuß kommen sich SuS viel näher als auf dem Rad. Bei Stopps oder Aufstellungen halten die SuS einen Mindestabstand von 1,5 besser 2 m ein. Das Holen und Wegbringen der Räder aus einem geschlossenen Raum (Keller, ec.) muss geordnet verlaufen, um die Mindestabstände einhalten zu können. Niesen, Husten und Spucken sind innerhalb einer als Gruppe fahrenden Schulklasse unbedingt zu vermeiden bzw. nur in die Ellenbeuge zu richten. Niest oder hustet ein SoS so sollte allen anderen SuS der Klasse klar sein, dass sie den SoS ggf. ermahnen in die Ellenbeuge zu niesen, falls er dies nicht tut. Auch die Lehrkräfte müssen hier besonders aufmerksam sein und die Klasse nötigenfalls immer wieder anhalten und die Umstände erklären. Jeder SuS und die Lehrkräfte sowie Helfer haben ihren persönlichen Mundschutz immer griffbereit und können diesen vor Unterschreitung des Mindestabstands zum Beispiel bei einer 18

technischen Hilfestellung am Rad anlegen. Sollten Spielformen mit Körperkontakt durchgeführt werden, so bildet man die gleichen Gruppen oder Paare, die auch für anderweitige Übungen im Unterricht festgelegt wurden. Die Partner werden dabei nicht gewechselt und die Gruppen nicht gemischt. Bilder: www.radfahreninderschule.de Kein Materialwechsel Auf das gemeinsame Trinken aus Flaschen sollte unbedingt verzichtet werden. Hierauf müssen LuL sehr genau achten. Weiterhin hat jede/jeder SoS ein Rad, was nicht von anderen SoS benutzt wird. Hat die Schule Leihräder und Helme sollten diese nach Gebrauch desinfiziert werden. Bei den Rädern reicht das Desinfizieren von Lenkergriffen, Schalt- und Bremsgriffen sowie der Klingel aus. Die Helme werden von innen ausgesprüht. Erfolgt die nächste Nutzung erst am nächsten Tag, kann auf beides verzichtet werden. Ein häufiges Händewaschen im Schulalltag versteht sich von selbst. Hygieneregeln Radsportverband Der Bund Deutscher Radfahrer als Spitzenverband des Radsports sowie seine Landesverbände geben für jede einzelne Radsportdisziplin Hygieneempfehlungen heraus, die auf www.rad-net.de einsehbar sind. Mittlerweile finden wieder Radrennen statt, was deutlich macht, dass die Infektionsgefahr gering ist. SICHER MIT DEM RAD ZUR SCHULE trelock.de | @trelockgmbh Zum Beispiel mit dem Spiralkabelschloss SK 312 CODE TRELOCK Kabelschloss-Serie: Flexibel einsetzbar, einfach in der Bedienung, leicht im Transport!

Web Kiosk Velototal

© 2021 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg