Aufrufe
vor 1 Jahr

freilauf — Magazin für Fahrradkultur - Ausgabe 2021

  • Text
  • Markusstitz
  • Ktm
  • Marclocatelli
  • Robbybecker
  • Muenster
  • Fahrradstadt
  • Kuenstler
  • Kultur
  • Kunst
  • Digital
  • Epaper
  • Magazin
  • Fahrradkultur
  • Freilauf
  • Abenteuer
  • Stadt
  • Deutschland
  • Ruff
  • Fahrrad
Wenn man dem bekannten Spruch "Aller guten Dinge sind drei" Glauben schenken kann, dann dürfte unsere dritte Ausgabe des Magazins "freilauf" wieder gut ankommen. Wir haben eine bunte Palette an Themen, Bildern, Inspirationen gesammelt und freuen uns, einmal mehr viele Künstler und ihre Werke rund ums Fahrrad vorstellen zu dürfen.

CAROLE B.

CAROLE B. PERRET

Geboren wurde ich in Bern und habe dort 65 Jahre gelebt. Jetzt lebe ich auf dem Larzac in Aveyron in Frankreich – ein ideales Land für Radtouren. Ich arbeitete als Grafikdesignerin, im Laufe der Zeit habe ich mich auf Werbeillustrationen spezialisiert, bis zu dem Tag, an dem ich mein Leben der Malerei zuwandte. Zuerst habe ich Stillleben in Acryl und Öl gemalt. Dann lernte ich die Technik von Tempera auf Holz. Um mich auszudrücken, musste ich haraktere finden. Da wir alle im Leben „ein Kostüm“ tragen und darunter eine andere, einzigartige erson auf der Suche nach der eigenen Identität sind, erfand ich „die kleine Nonne“. Sie öffnete mir die Türen zu internationalen Galerien und Messen. Ich habe die Möglichkeit, in wichtigen Galerien und internationalen Messen in ganz Europa, aber auch in der Türkei, Brasilien, Florida und Japan auszustellen. Meine Bilder können auf verschiedene Arten gelesen werden. Das Kind sieht es als grafisches und farbiges Bild. Der Erwachsene sieht je nach seiner persönlichen Entwicklung symbolische Obekte, wie zum Beispiel: Die Schlüssel öffnen, aber schließen auch Türen. Die Fische, die aus dem Wasser kommen, sind das nbewusste, das bewusst wird. Die Nonnen, die auf apier navigieren, zeigen ihren Mut und das Vertrauen, das sie in ihrem Leben haben. So kann eder sehen, was seine Augen, sein Herz und seine persönlichen Erfahrungen ihm erlauben, zu entdecken. Ich liebe meine kleinen Nonnen, die die Welt und das Leben erobern. So sitzen sie auf dem ferderücken, auf Vögeln oder Hühnern, Fischen, Schnecken und auf dem Fahrrad, egal ob Dreirad, Tandem, modernen oder altertümlichen Fahrrädern. Mit dem Fahrrad können sie überall hinfahren, ohne Lärm zu machen, alleine oder mit anderen. Fallen ist kein roblem, es gehört zum Leben, wir stehen auf, wir reparieren und wir fahren wieder. Ich hoffe, dass ich nach dem ovid im Jahr 2022 mit meiner Tochter eine einwöchige Tour entlang der Atlantikküste in der Bretagne mit einem Elektrofahrrad unternehmen kann. Es wird wundervoll sein! brigens: Ich habe eine rivatgalerie und empfange mit Freude Besucher, Mas arlinaLa Liuisse Haute1220 Nant 20 km von Millau mit dem weltbekannten Viadukt. Bilder/ Text: C aro le B. P erret 53

Web Kiosk Velototal

© 2022 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg