Aufrufe
vor 4 Monaten

GRAVELFUN 1/2022 - Magazin rund ums Gravelbike

  • Text
  • Gelände
  • Schotter
  • Schaltungen
  • Zubehör
  • Gravelbike zubehör
  • Produkte
  • Test
  • Radbekleidung
  • Volkswagen
  • Gravelbike experience
  • Wwwvelototalde
  • Bikepacking
  • Gravelbikes
  • Gravelbike
  • Carbon
  • Shimano
  • Gravel
Gravelbikes im Test +++ Schaltungen für Gravelbikes +++ Produkte, Zubehör und Nützliches für das Gravelbike +++ VWR Gravelbike Experience - Über die Alpen in drei Etappen +++ Bikepacking +++ Bekleidung für Gravelbike-Fahrer

eine Niederlage und ist

eine Niederlage und ist viel frustrierender, als auf einer Abfahrt laufen lassen zu müssen, obwohl man weiß, dass man noch ein bisschen Schub geben könnte. Überlegen Sie sich vorher, wo und wie Sie das Bike einsetzen wollen. Möchten Sie es wie ein Rennrad nutzen und nur gelegentlich über Feldwege fahren? Fahren Sie hauptsächlich auf Schotter oder fahren Sie auch mal schwierigere Trails? Wohnen Sie in der norddeutschen Tiefebene oder im Mittelgebirge? Möchten Sie Ihr Rad für Bikepacking-Touren nutzen oder nur für knackig-kurze Trainingseinheiten? Oder vielleicht alles zusammen? Je genauer Sie wissen, wie Sie das Bike verwenden möchten und wie fit Sie sind, desto leichter lässt sich vorhersagen, welche Schaltgruppe am Besten für Sie geeignet ist. Bitte beachten Sie: In der folgenden Übersicht betrachten wir die Gruppen immer “sortenrein”, also alle Komponenten (Schalt-/ Bremshebel, Kurbel, Schaltwerk) innerhalb Ihrer Einstufung. In der Praxis verbauen die Hersteller durchaus auch mal Kombinationen, z.B. aus günstiger Kurbel und höherwertigen Schaltwerk oder einer Kassette eines anderen Herstellers. Das schadet der Funktionalität nicht, aber bitte achten Sie im Einzelfall darauf, was tatsächlich verbaut ist. DIE KLASSIKER - RENNRADSCHALTGRUPPEN Obwohl der Gravelboom nun schon einige Jahre andauert, sind spezielle Schaltungen für Gravelbikes erst vergleichsweise kurz am Markt. Daher verwenden die Hersteller nach wie vor, wie auch schon seit Jahrzehnten im Cyclocross Sport, gerne Rennradgruppen. Das ist nichts grundsätzlich Schlechtes, denn diese Gruppen sind ausgereift und bewährt. Zudem sind sie sehr leicht und bieten eine schöne Abstufung der Gänge. Obwohl die Gruppen für den Einsatz auf der Straße ausgelegt sind, ist ein Einsatz im Gelände, solange man nicht ausschließlich auf heftigen Trails unterwegs ist, kein Problem. Sie sind robust genug dafür. Durch den Schaltkäfig technisch bedingt, lassen sie als größtes Ritzel in der Kassette maximal 32 bis 34 Zähne zu, womit sich, je nach verwendeter Kurbel, gewisse Einschränkungen bei der niedrigsten Übersetzung ergeben. Grundsätzlich sind Rennradschaltungen daher eher auf hohe Geschwindigkeiten und gute Abstufungen ausgelegt, damit der Fahrer in seiner idealen Kadenz bleiben kann. Rennradgruppen sind außerdem immer auf eine 2x Kurbel ausgelegt. 032

SHIMANO ULTEGRA RX DI2 Anzahl Ritzel Kassette: 12 Abstufungen Kassette: 11-30, 11-34 Kurbel: 2x (50/34, 52/36) Bedienung: elektronisch Bremse: Disc hydraulisch Shimano hat seine bewährte Ultegra in 2022 nun mit einem 12. Ritzel gepimpt. Das alleine ist wenig sensationell, schließlich bieten das andere Hersteller schon länger. Neu ist außerdem, dass die mechanische Version entfällt, d.h. das elektrische Di2 Schaltwerk und Umwerfer ist keine Option mehr, sondern Usus. Shimano wird die alte Ultegra mit 11 Ritzeln und Mechanik allerdings noch eine Weile im Programm behalten. Daneben gibt es auf Wunsch für die Kurbel ein integriertes Powermeter – das ist dann allerdings schon eher was für echte Roadies. Insgesamt entfernt sich Shimano mit der neuen Ultegra doch recht deutlich vom Gravel und Cyclocross. Dies ist wohl der Tatsache geschuldet, dass mit der GRX mittlerweile eine Gravelgruppe im Programm und die 105er beim Einsatz im Gelände völlig ausreichend ist. Nichtsdestotrotz kann auch die neue Ultegra für den ein oder anderen roadlastigen Gravelbiker, der nur gelegentlich über die Waldautobahn düst, interessant sein. Geeignet für: Straße, Schotterwege. Weniger geeignet für: Gelände, Bikepacking. Pro: leicht, schnell, präzise. Contra: fürs Gelände eigentlich nicht mehr wirklich gut geeignet. Wer eine mechanische Rennradgruppe bevorzugt und innerhalb der Shimanowelt etwas besseres als die 105er möchte, kann sich nach der alten Ultegra (bis 2021) umsehen. 033

Web Kiosk Velototal

© 2022 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg