Aufrufe
vor 4 Monaten

GRAVELFUN 1/2022 - Magazin rund ums Gravelbike

  • Text
  • Gelände
  • Schotter
  • Schaltungen
  • Zubehör
  • Gravelbike zubehör
  • Produkte
  • Test
  • Radbekleidung
  • Volkswagen
  • Gravelbike experience
  • Wwwvelototalde
  • Bikepacking
  • Gravelbikes
  • Gravelbike
  • Carbon
  • Shimano
  • Gravel
Gravelbikes im Test +++ Schaltungen für Gravelbikes +++ Produkte, Zubehör und Nützliches für das Gravelbike +++ VWR Gravelbike Experience - Über die Alpen in drei Etappen +++ Bikepacking +++ Bekleidung für Gravelbike-Fahrer

CAMPAGNOLO CHORUS Anzahl

CAMPAGNOLO CHORUS Anzahl Ritzel Kassette: 12 Abstufungen Kassette: 11-29, 11-32, 11-34 Kurbel: 2x (48/32, 50/34, 52/36) Bedienung: mechanisch Bremse: Disc hydraulisch / Felge mechanisch Campagnolos Chorus ordnet sich als Mittelklasse Gruppe in etwa auf dem Niveau von Shimanos 105er ein. Im Gegensatz zu den Japanern bieten die Italiener aber auch hier schon 12 Gänge und die Möglichkeit einer 48/32er Kurbel an. Alleine diese Eckdaten machen die Chorus schon zu einer sehr attraktiven Gruppe für Gravelbikes. Daneben bietet sie aber auch die typischen weiteren, guten Eigenschaften einer Campagnolo-Gruppe: Knackig-satte Schaltvorgänge, Gangsprünge von bis zu 5 Gängen beim runter- und 3 beim hochschalten mit nur einer Bewegung, sowie die gewohnt hohe Verarbeitungsqualität. Einziger Nachteil: Bei den großen Volumenherstellern wird man diese Gruppe, trotz all Ihrer Vorzüge, in der Regel nicht finden. Das liegt daran, dass sie schlichtweg teurer ist, als die in viel höheren Stückzahlen produzierten Gruppen aus Asien. Wer also bereit ist, für exklusiven italienischen Flair etwas tiefer in die Tasche zu greifen, muss sich hierfür bei den kleineren Manufakturen und Nischenherstellern umsehen. Geeignet für: Straße, Schotterwege, leichte Trails, Bikepacking (bedingt). Weniger geeignet für: schweres Gelände. Pro: leicht, schnell, präzise, Campagnolo. Contra: vergleichsweise teuer, erfordert Umgewöhnung. 034

SRAM RIVAL Anzahl Ritzel Kassette: 11 Abstufungen Kassette: alle 11-fach Kassetten bis maximal 32 Zähne Kurbel: 2x (46/36, 50/34, 52/36) Bedienung: mechanisch Bremse: Disc hydraulisch / Felge mechanisch Da SRAM sein Rennrad Portfolio schon früh an Gravel angepasst hat, führen wir hier nur die klassische Midrange-Schaltung auf. Für diese ist, neben der eigentlichen Rival Kurbel, auch die “S390” Kurbel mit 46/34 Zähnen verfügbar, ideal für Fahrer die noch etwas weniger Übersetzung am Berg benötigen. Aufgrund der verfügbaren Kurbeln, ist diese Gruppe für Cyclocross etwas besser geeignet als Shimanos 105 und teilt sich, abgesehen davon, deren Eigenschaften: Vielfach bewährt, ausgereift und zuverlässig, aber auch unspektakulär und ohne echte Highlights. Geeignet für: Straße, Schotterwege, leichte Trails. Weniger geeignet für: schweres Gelände, Bikepacking. Pro: leicht, ausgereift. Contra: relativ filigran, eher selten anzutreffen. 035

Web Kiosk Velototal

© 2022 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg