Aufrufe
vor 5 Monaten

GRAVELFUN 1/2022 - Magazin rund ums Gravelbike

  • Text
  • Gelände
  • Schotter
  • Schaltungen
  • Zubehör
  • Gravelbike zubehör
  • Produkte
  • Test
  • Radbekleidung
  • Volkswagen
  • Gravelbike experience
  • Wwwvelototalde
  • Bikepacking
  • Gravelbikes
  • Gravelbike
  • Carbon
  • Shimano
  • Gravel
Gravelbikes im Test +++ Schaltungen für Gravelbikes +++ Produkte, Zubehör und Nützliches für das Gravelbike +++ VWR Gravelbike Experience - Über die Alpen in drei Etappen +++ Bikepacking +++ Bekleidung für Gravelbike-Fahrer

Freude auf eine

Freude auf eine einfache, aber leckere Mahlzeit auf der Terrasse einer gemütlichen Gastwirtschaft. getritt zu wechseln, als es mit meiner Bereifung auf Schotter möglich wäre. Belohnt werden wir für die Anstrengung unterdessen ständig mit wunderbaren Ausblicken über das Inntal. Vor Sellrain können wir uns noch mal ein wenig auf einer Abfahrt entspannen, bevor das letzte richtig steile Stück dieser Etappe hoch nach Tanneben in Angriff genommen wird. Ab dort können wir es dann auf Asphalt bis zu unserer Mittagsstation bei Götzens bergab rollen lassen bzw. gemütlich dahinpedalieren. Wie schon am ersten Tag gibt es Mittags eine einfache, aber leckere Verpflegung auf der Terrasse einer gemütlichen Gastwirtschaft. Bis nach Neustift sind es danach nur noch rund 20 km mit einem größeren Anstieg von gut 300 hm, der sich aber relativ entspannt in die Länge zieht. Im Stubaital angekommen dürfen wir dann wieder schottern, das hatte ich ein wenig vermisst an diesem Tag. Der Weg ist dafür aber traumhaft schön, immer den Stubaigletscher vor Augen, radeln wir durch artenreiche Almwiesen und Waldstücke. 078

Natürlich sitzen wir dann später im Alpeiner alle gemeinsam zu Tisch, trinken, reden, lachen und geniessen das gute, warme Buffet, das keine Wünsche offen lässt. Im Abendprogramm plaudert Horst Brozy, dem in der Radszene bekannten Künstler, dessen Kunstwerke jeder Teilnehmer in Form des original signierten Freilauf Sondermagazins erhalten hat, aus dem Nähkästchen seines künstlerischen Werdegangs und Schaffens. Im Ziel in Neustift angekommen verdrückt André erstmal 2 kg Kaiserschmarrn – dabei wartet doch im gegenüberliegenden Hotel Alpeiner heute Abend noch ein richtig gutes Buffet auf uns. Wir treffen neben Crewmitglied Torsten, der sowieso in der einzig wahren Gruppe 5 ständig dabei ist, auch Werner und Thomas wieder – den harten Kern unserer eigenen, quasi gruppenübergreifenden, Gravel Gruppe. Leider bleibt anschließend nicht mehr viel Zeit den Abend weiterhin mit „meiner“ Gravel Gruppe zu geniessen, da ich heute zusammen mit Martina und Jürgen, zwei weiteren Teilnehmern, in einem etwas weiter abgelegenen Hotel untergebracht bin. Plan B hat für uns extra einen Shuttle Service eingerichtet und da die beiden müde sind und zurückgebracht werden wollen, schließe ich mich Ihnen an. An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Unterbringung trotzdem extrem gut organisiert und es schlichtweg unmöglich ist, 60 Teilnehmer an drei Tagen für nur eine Nacht immer im gleichen Hotel unterzubringen. 079

Web Kiosk Velototal

© 2022 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg