Aufrufe
vor 9 Monaten

GRAVELFUN 2021 - Magazin rund ums Gravelbike

  • Text
  • Salsa
  • Fuji
  • Kellys
  • Poison
  • Breezer
  • 8bar
  • Recht
  • Touren
  • Produkte
  • Pordoi
  • Fitness
  • Technik
  • Fahrtraining
  • Wwwvelototalde
  • Gravelfun
  • Reifen
  • Gravelbikes
  • Urwahn
  • Gravel
  • Shimano
++Bikepacking ++ Trainingstipps ++ Gravelbikes im Test

POISON CYANIT Der auf

POISON CYANIT Der auf individuelle Konfigurationen spezialisierte Hersteller Poison, aus Nickenich bei Koblenz, bringt mit dem Cyanit ein wunderschönes Gravelbike aus Stahl an den Start. Die schlanken, sauber verschweißten Rohre sorgen für ein klassisches, zeitloses Design. Die Farbe des Rahmens, des Logos, sowie auf Wunsch ein eigener Namensschriftzug, lassen sich ganz nach eigenem Geschmack auswählen. Ebenso darf der Kunde sämtliche Komponenten aus einem sinnvoll zusammengestellten Baukasten dem eigenen Anspruch und Geldbeutel anpassen. Da Poison traditionell hochwertige Reiseräder anbietet, ist es kein Wunder, dass das Cyanit von einem Randonneur abstammt. So übernimmt es dessen Gabel aus Stahl und die verlängerten Unterstreben samt relativ langen Radstand. Das geht zwar ein wenig zu Lasten der Agilität, aber man gewinnt eine Fahrstabilität und einen sensationellen Fahrkomfort, wie ihn der Tester bislang bei einem Gravelbike noch nicht erlebt hat. Zudem sorgen die Reisegene des Rahmens und der Gabel für Aufnahmen von Schutzblechen, Gepäckträger, Lowrider und sogar eines Ständers. 024 MEHR UNTER WWW.POISON-BIKES.DE

TECHNIK Preis: 2.505,- Euro Gewicht: 11,7 kg Rahmengrößen: 48 / 51 / 54 / 56 / 58 / 61 Rahmen: Poison Cyanit Stahl Gabel: Poison Cyanit Stahl Lenker: Poison Finest Road Sattel: Fizik Taiga Kurbel: Shimano GRX Schaltgruppe: Shimano GRX 600 2x11 46/30 hydraulisch Schaltwerk: Shimano GRX Umwerfer: Shimano GRX Bremsen: Shimano GRX 600 Laufräder: Novatec SL / Ryde Andra Reifen: Continental Terra Speed PT 40-622 schwarz Unsportlich ist das Bike trotz Stahl und Reisequalitäten übrigens beileibe nicht. Mit 11,70 kg, in Rahmengröße S, ist es zwar kein Leichtgewicht, aber auch nicht so viel schwerer als Gravelbikes aus Aluminium mit ähnlicher Ausstattung. Die komplette GRX 600 Gruppe mit 46/30er Kurbel und 11-34 Kassette sorgt für knackige Schaltvorgänge, in der immer passenden Übersetzung. Der Vorbau und die Sattelstütze aus Aluminium kommen von Ergotec - auf letzterer ist bei uns der bequeme Fizik Taiga Sattel montiert. Der Lenker von Poison, ebenfalls aus Alu, unterstreicht die klassische Linienführung, indem er auf Flareauswüchse komplett verzichtet. Die Laufräder Andra 321 von Ryde sorgen mit einem zulässigen Systemgewicht von satten 130 kg dafür, dass selbst wochenlangen Bikepackingtouren nichts im Wege steht. Fazit: Das Poison Cyanit fühlt sich auf langen Touren am wohlsten, aber schlägt sich auch bei knackig-kurzen Trainingseinheiten erstaunlich wacker. Das zeitlose Design und der solide Stahl garantieren, dass der Besitzer lange Freude am Cyanit haben wird. 025

Web Kiosk Velototal

© 2021 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg