Aufrufe
vor 9 Monaten

VeloTOTAL - Gravelbike-Magazin 2020

  • Text
  • Paper
  • Magazin
  • Magazin
  • Test
  • Giant
  • Fuji
  • Ktm
  • Vaast
  • Terrain
  • Trek
  • Storck
  • Centurion
  • Scott
  • Bergamont
  • Schotter
  • Andreas
  • Carbon
  • Gravel
  • Reifen
  • Shimano
Auf 96 Seiten 10 Top-Gravelbikes im Test, Gravel-Fahrtechnik Tipps Jetzt kostenfrei das E-Magazin lesen.

KTM X-STRADA 710 Die

KTM X-STRADA 710 Die Geometrie des X-Strada 710 ist auf dem ersten Blick beeindruckend im Design und dennoch fordernd. So dauert es einige Kilometer, um die korrekte Sitz- und Lenkerposition zu finden. Dann aber legt das Gravelbike von KTM richtig los und scheint sich selbst vor komplizierten Fahrmanövern nicht zu scheuen. Die eher sportlich konstruierte Sitzposition vermag generell nahezu jedes Gelände zu mögen, fordernde Downhillfahrten hingegen gelingen nur durch ein Verlagern der Sitzposition. Ein Umgreifen ist zudem notwendig, aber am KTM Team Road flare auch kein Problem. Die Schaltung ist auch in aufrechterer Position gut zu bedienen. Für die Gangwechselabsichten haben die Konstrukteure das Beste der GRX-Gruppe verbaut. Die GRX RX810 shadow plus. Lobenswert ist der integrierte Schaltwerk-Stabilisator, der zuverlässig das Schlagen der Kette mindert. Ist die Funktion durch das Umlegen des kleinen Schalters am Umwerfer aktiviert, sind Schaltvorgänge selbst bei sehr schnellen Fahren über grob gepflasterte Pisten kein Problem. Ebenso stabil, also spurstabil, ist 28 MEHR UNTER WWW.KTM-BIKES.AT

TECHNIK Preis: ab 2199 Euro Gewicht: 11 kg (ohne Pedale) Rahmen: X-Strada AL6061tb / R-0090 (Aluminium) Gabel: X-Strada Gravel Carbon/Alloy-shaft F13 Rahmengrößen: 49, 52, 55, 57, 59 cm AUSSTATTUNG: Gruppe: Shimano GRX RX810 shadow RD+ Übersetzung: 2x11 Shimano GRX Bremsen: Shimano GRX RX 600 Laufräder: KTM Line - Shimano 105 / DT Swiss 533D 32H 622x22TC / DT Competition 2.0 black Reifen: Schwalbe G-One Bite Perf. RaceGuard TLE 40-622 Vorbau: KTM Team Road 8° Lenker: KTM Team Road flare 16° Sattelstütze: KTM Team 27.2/350 Sattel: Selle Italia X3 flow die Kombination aus Aluminium-Rahmen und der Gabel aus Carbon mit einem Aluminiumschaft. Der kurze Radstand, der eigentlich typisch für Rennräder ist, dient in dem Zusammenhang der hohen Wendigkeit. Ebenso zuverlässig und relativ genau lässt sich das Scheibenbremssystem regulieren. Die Kombination aus den RX810 Bremssatteln und den RT800 Ultegra Bremsscheiben (160/160) kann fein dosiert oder aber reaktionsschnell zur Vollbremsung genutzt werden. Die Sorge, dass die Scheibenbremsen bei langen, steilen Abfahrten überhitzt oder die Bremsleistung abnimmt, ist unbegründet. Für ein verbessertes Wärmemanagement sorgt nämlich die sogenannte Freeza Ice- Technik. Fazit: Mit dem X-Strada 710 von KTM lassen sich nahezu alle Geländetopografien im bayerischen Wald befahren. Und zwar sicher und souverän. Wer darüber hinaus auf Tempo drücken möchte, der ist mit der Übersetzung gut bedient. Die vielen Möglichkeiten, am Rahmen Gepäckträgersysteme zu montieren, qualifizieren das Gravel zum Allrounder. 29

© 2021 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg