Aufrufe
vor 11 Monaten

VeloTOTAL - Gravelbike-Magazin 2020

  • Text
  • Paper
  • Magazin
  • Magazin
  • Test
  • Giant
  • Fuji
  • Ktm
  • Vaast
  • Terrain
  • Trek
  • Storck
  • Centurion
  • Scott
  • Bergamont
  • Schotter
  • Andreas
  • Carbon
  • Gravel
  • Reifen
  • Shimano
Auf 96 Seiten 10 Top-Gravelbikes im Test, Gravel-Fahrtechnik Tipps Jetzt kostenfrei das E-Magazin lesen.

hat Pirelli soeben einen

hat Pirelli soeben einen Vollblut-Gravel- Reifen auf den Markt gebracht. Das Gravelbike X-Strada von KTM wurde mit Reifen der G-One-Familie ausgestattet, die im Retrodesign sehr gut zum Rad passen. so kann eine Reifenpanne einem den Spaß mitten im Gelände schon verderben. Wer also sichergehen möchte, dem bietet Air Fom eine patentierte Lösung für luftlose Reifen, die die Nachteile bisheriger Airless-Produkte umgeht. Das System basiert auf einem expandierten thermoplastischen Polyurethan (eTPU) von Covestro. Der Reifeneinsatz ist leichtgewichtig und elastisch wie ein luftgefüllter Reifen, lässt sich schnell und fest auf handelsüblichen Felgen montieren, ist wartungsfrei und recyclingfähig – anders als die Butylkautschuk-Schläuche herkömmlicher Reifen. Für eine auf Hochleistung orientierte Kundschaft hingegen 64 Bild: Makar SYSTEMCHECK VOR DER TOUR Obschon solche Produkte Sicherheit versprechen, schätzen professionelle GravelfahrerInnen die Möglichkeit, den Reifendruck nach den jeweiligen Anforderungen anzupassen. So sollte der Reifendruck der Oberfläche, auf der er gerade rollt, angepasst werden. Je besser der Kontakt, desto besser der Grip. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass zu viel Druck im Reifen ein wackliges Fahrgefühl erzeugt, da dieser nur auf dem mittleren Laufstreifen rollt. Ist hingegen zu wenig Luft im Reifen, steigt das Maß der Reibung zwischen Reifen und Oberfläche stark an. Der Rollwiderstand fordert dann zu viel Energie beim Radeln. Eine hochwertige Luftpumpe sollte also zur Tourenausstattung gehören, um den Reifendruck spontan dem Ge- Für die Anpassung des Reifendrucks zwischendurch eignen sich kleine, handliche Luftpumpen. Bild: Crankbrother

lände anzupassen. Dann nämlich lassen sich Langlebigkeit und Pannensicherheit ebenso erhöhen wie Fahrsicherheit in puncto Bremstraktion und Grip. Eigenschaften, die laut Doris Klytta vom Fahrradreifenhersteller Schwalbe, vom erfahrenen GravelbikerInnen gewünscht werden. Und es sind Eigenschaften, „die wir beispielsweise mit den Reifen unserer Marathon-Familie schon seit Jahrzehnten berücksichtigen und stetig weiterentwickeln“, wie sie uns im Interview erzählt. EXTRAVAGANTE REIFENDESIGN Im Schwalbe Innvoation Lab wird an sehr vielen spannenden Dingen gearbeitet, wie uns Klytta verrät. Details nennt sie nicht, aber „es geht dabei schwerpunktmäßig um den Einsatz neuartiger Materialien sowie um Nachhaltigkeitsthemen. Da passt auch die Entwicklung von Reifen aus Löwenzahnkautschuk dazu, die die Reifenspezialisten von Continental konstruiert haben. Dieser hat dabei nicht nur beim renommierten Red Dot Design Award gewonnen. Er wurde auch unlängst von der Zeitschrift Focus E-Bike in der Kategorie Sustainability & Green mit dem E-Bike Design & Innovation Award ausgezeichnet. „Wir freuen uns sehr über die beiden Auszeichnungen“, sagt Falke. „Sie stehen für das besonders gelungene Design und für die Nachhaltigkeit unseres Fahrradreifens ‚Urban Taraxagum‘. Damit trägt unser Produkt aus Korbach aktiv zur umweltfreundlichen Mobilität und somit zu mehr Nachhaltigkeit bei.“ Aber auch extravagante Reifendesign kommen langsam in Mode. Farbige Reifen, wie sie unter anderem Kenda, Michelin, Continental und Schwalbe anbieten, sind da nur ein Beispiel. Oftmals geben sie dem Gravelbike den letzten Schliff. KENDA PINNER PRO Der Pinner ist Kenda‘s brandneuer Reifen für den Gravity-Einsatz. In Zusammenarbeit mit Aaron Gwin wurde er vor allem für Fahrten auf trockenen und härteren Böden entwickelt. Das offene und Abfahrts-orientierte Profil wird vorerst nur mit Downhill- und Trail-Karkasse angeboten. Beide Karkassen kommen jeweils mit einer spezifischen Gummi-Mischung. Die Dual-Mischung gibt es nur am DH-Reifen mit AGC-Karkasse, die Dual-Layer-Mischung hingegen nur am Trail-Reifen. www.bicycle.kendatires.com 65

© 2021 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg