Aufrufe
vor 11 Monaten

VeloTOTAL - Gravelbike-Magazin 2020

  • Text
  • Paper
  • Magazin
  • Magazin
  • Test
  • Giant
  • Fuji
  • Ktm
  • Vaast
  • Terrain
  • Trek
  • Storck
  • Centurion
  • Scott
  • Bergamont
  • Schotter
  • Andreas
  • Carbon
  • Gravel
  • Reifen
  • Shimano
Auf 96 Seiten 10 Top-Gravelbikes im Test, Gravel-Fahrtechnik Tipps Jetzt kostenfrei das E-Magazin lesen.

Voraussetzung für die

Voraussetzung für die Regeneration und dem Wachstum der Muskelzellen. Konkret empfehlen die Hersteller von Fitnessriegeln, wie Xenofit, Nutrixxion oder Seitenbacher, rund 1,5 Gramm Protein und circa 1 Gramm Fett pro Kilogramm Körpergewicht und Tag zu sich zu nehmen. Und natürlich gehören hochwertige Kohlenhydrate dazu, wie sie unter anderem aus Nahrungsmitteln, wie Vollkornprodukte, Kartoffeln sowie Obst und Gemüse aber auch Bananen, bezogen werden. So empfiehlt etwa Chiquita zum Frühstück ein Vollkornbrot mit Hüttenkäse, Bananen und frischen Beeren oder einem Quinoa Porridge mit Bananen und Nüssen. Diese Rezepte sind im Übrigen Teil einer Fitness-Kampagne, mit denen sich die Bananen-Marke an jene wendet, Laut den Autoren der Studie „Global Sports Nutrition Market Insights“ beträgt das für den Fahrradhandel wichtige Nischensegment der Sportnahrung mittlerweile über 300 Millionen Euro © Andreas Burkert 78 die wegen der Corona-Maßnahmen zu Hause bleiben müssen. Unter www.chiquita.de/ambassadors/ frankie-ruiz werden dazu auch Trainingstipps von Fitness-Guru Frankie Ruiz gezeigt. Einen Online-Navigator zur Ernährungsberatung bietet unter anderem auch Nutrixxion an. VERMEIDEN SIE FLÜSSIGKEITS- VERLUST Auch Xenofit sorgt sich dieser Tage um die Gesundheit, der vom Lockdown betroffenen Menschen und verrät einige der wichtigsten Ernährungstipps für Hobbysportler und Wettkämpfer: Allem voran, so der Hersteller, steht die ausreichende Flüssigkeitszufuhr. „Bereits ein Flüssigkeitsverlust von zwei Prozent des Körpergewichts verschlechtert die Leistungsfähigkeit im Training und Wettkampf erheblich“. Wie schnell dies eintreten kann, konnten Sportwissenschaftler an Athleten nachweisen. Schon bei moderater körperlicher Belastung, wie beim sportlichen Radfahren, werden bis zu zwei Liter Flüssigkeit pro Stunde „ausgeschwitzt“. Wer bei fordernden Graveltouren mehr als fünf Prozent Flüssigkeit verliert, muss mit Schwindel oder gar einem Kollaps rechnen. Gefährlich wird das Nichttrin-

Das regelmäßige Trinken ist neben der Aussicht das wichtigste auf einer langen Graveltour © Xenofit ken, wenn der Flüssigkeitsverlust rund zehn Prozent beträgt. Dann nämlich ist ein Kreislaufschock oder aber ein Nierenversagen möglich. Ärzte mahnen deshalb, ausreichend zu trinken. Am besten etwa alle 15 bis 30 Minuten etwa 100 bis 250 Milliliter. Und zwar selbst dann, wenn kein Durstgefühl vorhanden ist. Doch allein nur Wasser trinken genügt nicht. Es müssen Mineralien rein. Sonst droht Ungemach. Spitzensportler warnen davor, über einen längeren Zeitraum nur reines Wasser zu trinken. Wer dies tut, läuft Gefahr, dass leistungserhaltende und lebenswichtige Mineralstoffe regelrecht aus dem Körper geschwemmt werden. Isotonische Getränke sind deshalb dringend zu empfehlen. PFLANZLICHE SPORTERNÄHRUNG NICHT VERSCHMÄHEN Auch der Wunsch nach einem gesünderen und nachhaltigeren Lebenswandel bringt viele RadsportlerInnen dazu, sich pflanzenbasiert zu ernähren. Eine Auswahl von veganen Eiweißriegeln finden Sie hier (https://veganfitness.de/Eiweissriegel). Diesen Trend bestätigen auch die 79

© 2021 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg