Aufrufe
vor 11 Monaten

VeloTOTAL - Gravelbike-Magazin 2020

  • Text
  • Paper
  • Magazin
  • Magazin
  • Test
  • Giant
  • Fuji
  • Ktm
  • Vaast
  • Terrain
  • Trek
  • Storck
  • Centurion
  • Scott
  • Bergamont
  • Schotter
  • Andreas
  • Carbon
  • Gravel
  • Reifen
  • Shimano
Auf 96 Seiten 10 Top-Gravelbikes im Test, Gravel-Fahrtechnik Tipps Jetzt kostenfrei das E-Magazin lesen.

Homepage anklagt. Die

Homepage anklagt. Die Forderung des Vereins: „Gerade jetzt, wo mehr Menschen als je zuvor die freie Natur betreten, wäre es wichtig, einheitliche und für die Bevölkerung verständliche Regelungen umzusetzen“. So greift die Initiative konkret ein Beispiel im Odenwald, an der Grenze zwischen Hessen und Baden- Württemberg, auf. Wer dort mit dem Rad unterwegs ist, der kommt schnell ungewollt in den Bereich der Ordnungswidrigkeit, weil sich die Bestimmungen erheblich unter- scheiden. „So sind in Hessen das Radfahren und Reiten auch auf schmäleren Wegen erlaubt. Die Nutzer werden aber aufgefordert, sich dabei situationsbedingt rücksichtsvoll zu verhalten. Baden-Württemberg hingegen verbietet im Wald pauschal das Radfahren auf Wegen unter zwei Meter Breite“. Das ist eine Einschränkung, die weit über das erforderliche Maß hinausgeht und damit in der Praxis auch nicht beachtet wird, wie Studien ergeben haben. DIMB fordert deshalb ein einheitliches Betretungs- Bild: Gonso 90

Bild: Markar Melkonyan Pfützen zählen auch zum Schotter. Nach solch einer Spritztour sollten alle beweglichen Teile am Gravelbike gründlich gereinigt werden. recht für die freie Landschaft einschließlich Wald in Deutschland. Wie wichtig dieses Anliegen ist, zeigt sich derzeit auf Komoot. GRAVELTOUREN AUF KOMOOT Auf dem sozialen Netzwerk für Outdoor-Aktivitäten finden sich mittlerweile zahlreiche Touren, die speziell für das Gravelbikefahren dort angelegt wurden. Die Plattform ist damit ein tagesaktueller Routenplaner für unterwegs. Einfach die Navigations-App installieren und im entsprechenden Tourenverzeichnis stöbern. Wer es allerdings herausfordernder mag, der kann sich an die „Bikepacking Trans Germany“ (https://bikepacking. com/routes/bikepacking-trans-germany) wagen, dem Bikepacking-Klassiker für Hartgesottene. Die Streckenplaner haben die Tour vom Südwesten Deutschlands bis in den hohen Nordosten entworfen. Wer die Strecke abradeln möchte, muss rund 1600 Kilometer weit fahren. Ohne eine Übernachtungsmöglichkeit, ist das nicht zu schaffen. In Zeiten strenger Kontaktbeschränkungen und den Vorgaben zur Unterbringung von Gästen bleibt nur das Campen unter freiem Himmel. Wer das beabsichtigt, der findet auf Seite 40 einiges an nützlichem Bikepacking- Zubehör. Vieles eignet sich auch für gemäßigtere Touren, wie dem HanseGra- 91

© 2021 Alle Rechte bei Velototal GmbH|Münchberger Str. 5|93057 Regensburg